Historische Kurse für Gold und Silber sowie Ratio

Die Preise für Gold und Silber sind historisch betrachtet erheblichen Schwankungen unterworfen. Wer in Edelmetalle investieren will, dem geben historische Kurse für Gold und Silber einen Eindruck davon, ob sich der Einstieg aktuell besonders lohnt oder nicht.

Der Silberpreis war schon immer stärkeren Schwanken unterlegen als der Goldpreis. Während der Goldpreis in Dollar nach seinem vorläufigen Hoch im Jahr 2011 lediglich um rund 40 Prozent zurückging, brach der Silberpreis seit seinem vorläufigen Hoch im Jahr 2011 in Dollar vorübergehend um rund 70 Prozent ein.

Wie Goldpreis und Silberpreis unterliegt auch das Verhältnis zwischen Goldpreis und Silberpreis erheblichen Schwankungen. So war Gold im Jahr 1991 kurzzeitig 100-mal so teuer wie Silber. Das heißt, der Investor konnte für denselben Preis entweder eine Unze Gold oder 100 Unzen Silber kaufen, wenn man von der Besteuerung absieht.

Nur gut zehn Jahre zuvor war Gold nur rund 15-mal so teuer wie Silber. Für den Investor ist dieses Ratio (Verhältnis) durchaus interessant. Denn er kann seine Edelmetall-Investitionen dort verstärken, wo es gerade relativ billig ist.

Historische Kurse für Gold und Silber sowie Ratio: www.gold.de